opera
Georges Bizet

Carmen

2. 2. 2023 I

Carmen

Über die Inszenierung

Als Anfang des Jahres 1873 Georges Bizet vom Leiter des Pariser Musiktheaters Opéra-Comique Camillo du Locle den Auftrag bekam, die Oper Carmen, zu schreiben, hat Mérimées gleichnamige Novelle, nach der Henri Meilhac und Ludovic Halévy das Opernlibretto geschrieben hatten, schon fast drei Jahrzehnte die französische, vor allem aber Pariser Gesellschaft, beunruhigt. Die Novelle beruht angeblich auf einer wahren Geschichte, die Mérimée während seiner Studienfahrten durch Spanien von der Gräfin María Manuela Kirkpatrick de Montijo hörte. Mérimée fasste die erregendsten Ereignisse aus dem Leben der Zigeunerin Carmen in eine kohärente Erzählung mit tragischem Ende der (Anti)heldin zusammen, die wegen der rachsüchtigen Eifersucht des zurückgewiesenen Liebhabers (Don José) sterben musste. Erwähnenswert dabei ist Mérimées erhaltener Reisebericht, was die Authentizität des Opernsujets bekräftigt. Im Reisebericht erwähnt der Verfasser ein zufälliges Treffen mit Carmen und später mit José, der währenddessen schon eine Gefängnisstrafe verbüßt und auf das Todesurteil wartet. Gerade Josés Zeugnis über schicksalhafte Treffen mit Carmen ist in Mérimées Novelle, die als Ganzes das erste Mal in Buchform im Jahr 1846 erschienen ist, enthalten.

Bizets starke Anlehnung an den Naturalismus bis zu einem Extrem des dazu treibenden Realismus spiegelt sich in der Überzeugung wider, dass das Libretto „die Realität der Straße“ widerspiegeln muss bzw. ein treuer Zeuge dessen, was in Wahrheit passiert ist, werden muss. Dies gilt insbesondere für das Phänomen der „unangenehmen Wahrheit“. Die Librettisten Meilhac und Halévy folgten Bizets Hinweise berücksichtigend größtenteils Mérimées Erzählfluss. Jedoch rationalisierten sie das Libretto für die Bedürfnisse einer klareren Bühnen(re)präsentation. In den Vordergrund legten sie die Liebesbeziehung von Carmen und Don José, dabei gliederten sie die unwesentlichen Figuren aus. Als Josés Gegenspieler stellten die Librettisten den Toreador Escamillo auf, zum „anständigen“ Frauenantipode Carmen aber das gutherzige und naive bürgerliche Mädchen Micaëla. Der radikale und teilweise auch schockierende Inhalt der Oper, der durch die Verherrlichung des weiblichen Genusses in der Liebe mit dem traditionellem Binarismus des Patriarchats spielt, brachte in die liberale französische Gesellschaft einen neuen, weiblichen Blick auf die Liebe und Sexualität, den die chauvinistische Doktrin der Pseudopsychoanalyse als Hysterie bezeichnete, obwohl in Wahrheit die Sache anders ist: alle planmäßigen Schwärzungen und unbegründeten Kritiken der Oper Carmen, die man insbesondere auf dem „moralisch besorgten“ rechtem politischen Pol sorgfältig produzierte, können heute als gemeine Versuche des impotenten und Phantasieverarmten Patriarchats angesehen werden, um den libidinösen Geist der Frau zu zähmen und die Platzierung der Frau als einer legitimen Heldin in der Gesellschaft der nahen Zukunft zu vereiteln.

Mit der Oper Carmen, die zum ersten Mal am 3. März 1875 in der Pariser Opéra-Comique aufgeführt worden ist, enthüllte Bizet zweifellos eine neue musikalische Atmosphäre, Orchesterkolorit, lautmalenden musikalischen Naturalismus des spanischen Südens und erlangte mit einer praktisch vollständigen musikdramaturgischen Spannung seinen letzten künstlerischen Gipfel, den man als einen sicheren Umschwung zum Opernverismus verstehen muss. Die Vielschichtigkeit des musikalischen Topos und die Tragweite von Bizets Carmen bewunderte eine Reihe von Komponisten und Philosophen, darunter auch Tschaikowski und Nietzsche. Insbesondere Nietzsche bewunderte in Bizets Partitur „die dramenhafte Meisterhaftigkeit“. Das Motiv des Schicksals bezeichnete er als „Epigramm der Leidenschaft“ und generell als das Beste, was – diesmal jedoch in der Musikliteratur – nach Stendhal über die Liebe geschrieben worden ist.

Premiere
18. 3. 2022,
Velika dvorana SNG Maribor
Dauer
3 ure
1 odmor

Schöpfer

scenograf, video projekcija, oblikovalec luči
Juan Guillermo Nova
kostumografka
Cristina Aceti
koreografinja
Valentina Turcu
zborovodkinja
Zsuzsa Budavari Novak
asistentka režije
Barbara Staffolani
asistent režije
Tim Ribič
asistent scenografa
Giuseppe Cangemi
asistent scenografa
Matic Kašnik
asistentka kostumografke
Alessandra Allegra Garanzini
asistentka kostumografke
Simona Toš
asistentka kostumografke
Suzana Rengeo
asistentka koreografinje
Tanja Baronik
asistent koreografinje
Sergiu Moga

Schöpfer

scenograf, video projekcija, oblikovalec luči
Juan Guillermo Nova
kostumografka
Cristina Aceti
koreografinja
Valentina Turcu
zborovodkinja
Zsuzsa Budavari Novak
asistentka režije
Barbara Staffolani
asistent režije
Tim Ribič
asistent scenografa
Giuseppe Cangemi
asistent scenografa
Matic Kašnik
asistentka kostumografke
Alessandra Allegra Garanzini
asistentka kostumografke
Simona Toš
asistentka kostumografke
Suzana Rengeo
asistentka koreografinje
Tanja Baronik
asistent koreografinje
Sergiu Moga

Schöpfer

scenograf, video projekcija, oblikovalec luči
Juan Guillermo Nova
kostumografka
Cristina Aceti
koreografinja
Valentina Turcu
zborovodkinja
Zsuzsa Budavari Novak
asistentka režije
Barbara Staffolani
asistent režije
Tim Ribič
asistent scenografa
Giuseppe Cangemi
asistent scenografa
Matic Kašnik
asistentka kostumografke
Alessandra Allegra Garanzini
asistentka kostumografke
Simona Toš
asistentka kostumografke
Suzana Rengeo
asistentka koreografinje
Tanja Baronik
asistent koreografinje
Sergiu Moga

Schöpfer

scenograf, video projekcija, oblikovalec luči
Juan Guillermo Nova
kostumografka
Cristina Aceti
koreografinja
Valentina Turcu
zborovodkinja
Zsuzsa Budavari Novak
asistentka režije
Barbara Staffolani
asistent režije
Tim Ribič
asistent scenografa
Giuseppe Cangemi
asistent scenografa
Matic Kašnik
asistentka kostumografke
Alessandra Allegra Garanzini
asistentka kostumografke
Simona Toš
asistentka kostumografke
Suzana Rengeo
asistentka koreografinje
Tanja Baronik
asistent koreografinje
Sergiu Moga

Schöpfer

scenograf, video projekcija, oblikovalec luči
Juan Guillermo Nova
kostumografka
Cristina Aceti
koreografinja
Valentina Turcu
zborovodkinja
Zsuzsa Budavari Novak
asistentka režije
Barbara Staffolani
asistent režije
Tim Ribič
asistent scenografa
Giuseppe Cangemi
asistent scenografa
Matic Kašnik
asistentka kostumografke
Alessandra Allegra Garanzini
asistentka kostumografke
Simona Toš
asistentka kostumografke
Suzana Rengeo
asistentka koreografinje
Tanja Baronik
asistent koreografinje
Sergiu Moga

Schöpfer

scenograf, video projekcija, oblikovalec luči
Juan Guillermo Nova
kostumografka
Cristina Aceti
koreografinja
Valentina Turcu
zborovodkinja
Zsuzsa Budavari Novak
asistentka režije
Barbara Staffolani
asistent režije
Tim Ribič
asistent scenografa
Giuseppe Cangemi
asistent scenografa
Matic Kašnik
asistentka kostumografke
Alessandra Allegra Garanzini
asistentka kostumografke
Simona Toš
asistentka kostumografke
Suzana Rengeo
asistentka koreografinje
Tanja Baronik
asistent koreografinje
Sergiu Moga

Schöpfer

scenograf, video projekcija, oblikovalec luči
Juan Guillermo Nova
kostumografka
Cristina Aceti
koreografinja
Valentina Turcu
zborovodkinja
Zsuzsa Budavari Novak
asistentka režije
Barbara Staffolani
asistent režije
Tim Ribič
asistent scenografa
Giuseppe Cangemi
asistent scenografa
Matic Kašnik
asistentka kostumografke
Alessandra Allegra Garanzini
asistentka kostumografke
Simona Toš
asistentka kostumografke
Suzana Rengeo
asistentka koreografinje
Tanja Baronik
asistent koreografinje
Sergiu Moga

Schöpfer

scenograf, video projekcija, oblikovalec luči
Juan Guillermo Nova
kostumografka
Cristina Aceti
koreografinja
Valentina Turcu
zborovodkinja
Zsuzsa Budavari Novak
asistentka režije
Barbara Staffolani
asistent režije
Tim Ribič
asistent scenografa
Giuseppe Cangemi
asistent scenografa
Matic Kašnik
asistentka kostumografke
Alessandra Allegra Garanzini
asistentka kostumografke
Simona Toš
asistentka kostumografke
Suzana Rengeo
asistentka koreografinje
Tanja Baronik
asistent koreografinje
Sergiu Moga

Schöpfer

scenograf, video projekcija, oblikovalec luči
Juan Guillermo Nova
kostumografka
Cristina Aceti
koreografinja
Valentina Turcu
zborovodkinja
Zsuzsa Budavari Novak
asistentka režije
Barbara Staffolani
asistent režije
Tim Ribič
asistent scenografa
Giuseppe Cangemi
asistent scenografa
Matic Kašnik
asistentka kostumografke
Alessandra Allegra Garanzini
asistentka kostumografke
Simona Toš
asistentka kostumografke
Suzana Rengeo
asistentka koreografinje
Tanja Baronik
asistent koreografinje
Sergiu Moga

Schöpfer

scenograf, video projekcija, oblikovalec luči
Juan Guillermo Nova
kostumografka
Cristina Aceti
koreografinja
Valentina Turcu
zborovodkinja
Zsuzsa Budavari Novak
asistentka režije
Barbara Staffolani
asistent režije
Tim Ribič
asistent scenografa
Giuseppe Cangemi
asistent scenografa
Matic Kašnik
asistentka kostumografke
Alessandra Allegra Garanzini
asistentka kostumografke
Simona Toš
asistentka kostumografke
Suzana Rengeo
asistentka koreografinje
Tanja Baronik
asistent koreografinje
Sergiu Moga

Wir laden Sie ein, zu sehen